Aktuelles im BayLLZ

Luftbild des Monats Februar:
Passauer Drei-Flüsse-Eck Donau – Inn – Ilz

Passauer Drei-Flüsse-Eck Donau – Inn – Ilz, 2022

An der Spitze der Passauer Halbinsel münden Inn und Ilz in die Donau. Dieses Drei-Flüsse-Eck ist einzigartig auf der Welt. Nirgendwo sonst vereinen sich drei Flüsse, die aus unterschiedlichen Himmelsrichtungen kommen, um anschließend gemeinsam in die vierte Himmelsrichtung weiterzufließen.

Auf dem Luftbild sind die unterschiedlichen Gewässerfarben der drei Flüsse besonders auffällig. Es zeigt sich ein faszinierendes Naturschauspiel. Die Ilz ist fast schwarz. Diese Färbung stammt von den ausgewaschenen Huminstoffen der Moore und Fichtenwälder des Bayerischen Waldes. Der Inn ist grün. Im Einzugsgebiet des Inns, der in den Schweizer Alpen entspringt, befinden sich zahlreiche Gletscher. Dadurch erhält der Inn seine grüne Farbe. Die Donau ist blau-braun. Sie fließt auf ihrem Weg ins Schwarze Meer durch zehn Länder.

Sehr schön zu sehen ist, wie das grüne Wasser des Inns dominiert und das Wasser der Donau zur Seite zu drängen scheint. Dieses Phänomen hängt mit der zeitweise großen Wassermenge des Inns und den unterschiedlichen Tiefen der beiden Flüsse zusammen. Die Donau ist 6,80 Meter tief und der Inn nur 1,90 Meter.


Abendveranstaltung "Licht im Dunkeln"

Fliegende Wärmebildkamera/Color-Infrarot-Luftbild

Abendveranstaltung am 1. Februar 2023 von 17:00 Uhr bis 21:00 Uhr

Entdecken Sie Verborgenes in Color-Infrarot-Luftbildern. Spezielle Aufnahmetechniken ermöglichen die Abbildung der Infrarotstrahlung. Lernen Sie dieses Verfahren im Bayerischen Landesluftbildzentrum kennen. Beleuchten Sie Luftbildnegative und lösen Sie ein Rätsel auf der Suche nach Objekten. Eine kleine Belohnung wartet auf Sie!

Im BayernLab Neustadt a.d.Aisch besteht die Möglichkeit am Drohnensimulator zu fliegen. Außerdem präsentiert die Freiwillige Feuerwehr Nürnberger Land den Einsatz von Drohnen mit Wärmebildkameras im Rettungsdienst.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Der Eintritt ist frei.


Luftbild des Monats Januar:
Die Chiemgau Arena

Chiemgau Arena, 2012

Die Chiemgau Arena ist eine traditionsreiche Biathlon-Wintersportarena in Ruhpolding. 1964 wurde die Anlage unter dem Namen "Stadion am Zirmberg" eröffnet. Die Arena ist ein wichtiger Austragungsort für zahlreiche Wintersportarten wie Biathlon, Langlauf, Skispringen und nordische Kombination. Das Trainings- und Wettkampfzentrum umfasst Sprunganlagen, Loipen und zahlreiche Schießstände.

2011 wurde die Anlage umgebaut und seit 2012 gehört sie zu den modernsten Wintersport-Arenen der Welt. Seit ihrer Eröffnung im Jahre 1964 fanden bereits über 40 Biathlon-Weltcups und vier Biathlon-Weltmeisterschaften in Ruhpolding statt. Der Biathlon-Weltcup wird jedes Jahr im Januar ausgetragen.

Das Color-Infrarot-Luftbild der Bayerischen Vermessungsverwaltung stammt von 2012. Es zeigt die Chiemgau Arena mit Stadion, eingebettet im Tal des Unternbergs und des Zimbergs.


NEU: Freitags-Führungen

Ab November bieten wir jeden Freitag eine spannende 30-minütige Kurzführung durch die Dauerausstellung im Bayerischen Landesluftbildzentrum.
Anschließend haben Sie Zeit, selbständig Luftbilder zu recherchieren oder die Ausstellung zu erkunden.
Jeden Freitag von 15:30 bis 16:00 Uhr (außer an Feiertagen).
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Der Eintritt ist frei.

nach oben